Ausgaben als Student

Dieses Thema im Forum "Rund ums Geld" wurde erstellt von Kerstin94, 27 August 2013.

  1. BettyBarcley92

    BettyBarcley92 Mitglied

    Registriert seit:
    10 November 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    würde auch sagen mit 700-800 Euro bist du dabei :) kommt halt aber auch echt drauf an, wo du wohnst. ich würde wegen den kosten ja eher wg oder wohnheim empfehlen, nicht nur weil die miete billiger ist, sondern auch, weil man nicht so viele sachen selbst anschaffen muss und sich andere kosten wie strom / gas / GEZ teilt
     
    #21
  2. Simian

    Simian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe im Monat so 1000 Euro zur Verfügung. Die ergeben sich aus meinen Werkstudentenjob und Kindergeld.
    Damit komme ich ziemlich gut aus :)
     
    #22
  3. belly95

    belly95 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10 Oktober 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde auch, dass kann man so pauschal gar nicht sagen, mit wie viel man da rechnen muss. Es gibt eben Städte, in denen man recht günstig wohnen kann, wo vllt auch eine eigene Wohnung im Budget drin ist, und dann eben auch welche, wo das Wohnen in WGs schon teuer ist. Es ist besser, erstmal zu schauen, wie viel Geld steht mir zur Verfügung. Dann kann man schauen, welche Wohnung drin ist. Für Essen, Drogeriesachen, Putzkram, Freizeit und vllt mal nach Hause pendeln sollte natürlich auch noch was übrig bleiben. Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, mir alles aufzuschreiben. Da kann man vllt auch schauen, wo noch was eingespart werden kann etc. ;)
     
    #23
  4. Wanda25

    Wanda25 Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also man muss ja nicht zwangsläuft Buchführen im klassischen Sinn. Es gibt eine vielzahl an Apps, die dir dabei bequem und einfach helfen können. Zudem ist die Rechnug recht simpel: Einkommen - Ausgaben < 0 = Pleite

    Abzüglich Miete und Handy, Internet würde ich behaupten, dass 500€ ein realitischer Betrag ist um einigermaßen durch den Monat zukommen.
     
    #24
  5. Wiwianna

    Wiwianna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kriege durch den Unterhalt vo meinem Vater die Wohnung (450€) und Handy bezahlt. Mit Werkstudentenjob und Kindergeld habe ich dann neben der Wohnung auch noch so 700€ zur Verfügung, aber das reicht auch locker aus :)
     
    #25
  6. Chazzelli

    Chazzelli Mitglied

    Registriert seit:
    16 Januar 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Das kommt wirklich sehr darauf an wie man lebt. Aber mit einem Minijob, also 12 Stunden Arbeit in der Woche, verdient man ja schon 450€ im Monat, den Rest kann man vielleicht über die Eltern oder per Bafög bekommen, dann lebt es sich einigermaßen gut.
    Und 12 Stunden die Woche arbeiten schafft man eigentlich neben jedem Studium.
     
    #26

Diese Seite empfehlen