Ende des Studiums - Wechsel zu ALG II

Dieses Thema im Forum "Rund ums Geld" wurde erstellt von cico14, 11 September 2018.

  1. cico14

    cico14 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich habe zurzeit ein großes Problem bezüglich meiner Finanzierung. Hier zu meiner jetzigen Situation:

    Ich bin Mathematik-Student an der TU Dortmund und gebe am 28.09.2018 meine Masterarbeit ab. Ich studiere in Regelstudienzeit und erhalte BAföG. Die Förderungshöchstdauer des BAföG ist diesen Monat (September) zuende, sodass ich ab Oktober kein BAföG mehr beziehen kann. Ab dem Monat Oktober benötige ich also anderweitiges Einkommen. Ich war heute morgen beim Jobcenter um einen Erstantrag auf ALG II ab Oktober auszufüllen. Leider wurde mir mitgeteilt, dass ich NUR mit einer Exmatrikulationsbescheinigung diesen Erstantrag erhalte. Genau hier liegt nun mein Problem:

    Ich erhalte meine Exmatrikulationsbescheinigung erst nach Benotung meiner Masterarbeit. Das kann sich bis November hinziehen, da mein betreuender Professor gegen Semesterbeginn (=Oktober) sehr viel zu tun hat. Eine Chance auf Vorausleistung besteht laut Jobcenter nicht. Wenn ich tatsächlich erst November meine Exmatrikulationsbescheinigung erhalte, erhalte ich auch frühestens November das ALG II.

    Somit werde ich wohl Oktober und November starke finanzielle Probleme haben. Die Möglichkeit, Oktober einfach arbeiten zu gehen, besteht für mich aus privaten Gründen nicht.

    Kann mir jemand bei diesem Problem helfen? Ich sollte doch die Möglichkeit auf eine Finanzierung in dieser "Übergangsphase" haben.

    Ich habe natürlich sehr viele ähnliche Probleme in Foren gelesen. Jedoch waren die Gegebenheiten anders oder der Themenersteller hat keinen abschließenden Beitrag eingefügt bezüglich seiner Problemlösung.

    Gruß
    cico14
     
    #1

Diese Seite empfehlen